2020

14. Juni 2020: „Ich schwimme gegen den Strom“ – Dieter Forte

Am 14. Juni wäre der Schriftsteller Dieter Forte 85 Jahre alt geworden – Anlass für eine Hommage an den gebürtigen Düsseldorfer (1935-2019) und sein literarisches Werk. Fortes Romanzyklus „Tetralogie der Erinnerung“ bewahrt mit großer Erzählkunst die menschlichen Tragödien und Komödien des 20. Jahrhunderts vor dem Vergessen. Hauptschauplatz: Düsseldorf. Forte, als Kind traumatisiert und um seine Gesundheit gebracht im Bombenkrieg, schrieb zeitlebens gegen dieses Vergessen an – und fühlte sich dabei wie einer, der gegen den Strom schwimmt.
Soeben ist ein facettenreicher Band über Forte erschienen (Hrsg. Karl Heinz Bonny: „Ich schwimme gegen den Strom“. In der Erinnerung an Dieter Forte. Ein Lesebuch), zu dem fünfzehn Autorinnen und Autoren beigetragen haben. Drei von ihnen – Eva Pfister, Olaf Cless und Jens Prüss – unternehmen auf der zakk-Bühne einen Streifzug durch Fortes Leben und Werk und geben Einblick in das neue Buch. Musikalische Momente: Rainald Schückens, Bassklarinette.

Sonntag, 14. Juni 2019 | 11.00 Uhr
Einlass 10.45 Uhr
zakk | Fichtenstr. 40 | Düsseldorf
Eintritt 10,00 / 5,00 (Düsselpass)
mit kleinem Frühstück
Tickets (5,- Euro zzgl. VVK-Gebühr) bitte vorab nur online unter zakk.de kaufen bzw. erhältlich.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Bitte Mund- und Nasenschutz mitbringen.
Dauer der Veranstaltung: 60 Minuten