2021

15. August 2021: „Pablo Neruda und sein Lateinamerika. Über Leiden und Hoffen, Unterdrückung und Widerstand“ (verschobene Matinee aus 2020)

© Joschka Jenneßen © RedHead Music, Berlin Südamerika in Unruhe, die zum Aufruhr führen kann, zum Umschlag von Protesten in militärische Gewalt – wie bereits vor Jahrzehnten und in den vergangenen Jahrhunderten. Die Kämpfe und Leidenswege haben in Berichten, in Dichtung und Musik Ausdruck und weltweit Anklang gefunden.Das Duo Aruma Itzamaray und Tobias Thiele begleitet… Weiterlesen 15. August 2021: „Pablo Neruda und sein Lateinamerika. Über Leiden und Hoffen, Unterdrückung und Widerstand“ (verschobene Matinee aus 2020)

2021

14. März 2021: „Die rote Gräfin“ – Hermynia Zur Mühlen wird neu entdeckt

© Deutsche Nationalbibliothek, Deutsches Exilarchiv 1933 – 1945 Frankfurt am Main Mit proletarischen Märchen, klassenkämpferischen Romanen und ihren Übersetzungen von Upton Sinclair war die Autorin Hermynia Zur Mühlen eine bekannte Größe im deutschsprachigen Literaturbetrieb der 20er und 30er Jahre. Ihren Spitznamen „Rote Gräfin“ verdankte sie ihrer Herkunft aus dem Habsburger Adel, dessen Lebensweise sie in… Weiterlesen 14. März 2021: „Die rote Gräfin“ – Hermynia Zur Mühlen wird neu entdeckt

2021

21. Februar 2021: „Lieblingsgedicht“ – Der Heinrich Heine Salon geht Online

Der Einladung des Heinrich Heine-Salons zum ersten interaktiven Lyrikvormittag folgten 25 Mitglieder, Freundinnen und Freunde des Heine Salons. Sie kamen aus Düsseldorf und Dortmund, Köln und Bonn, dem Westerwald und Emden und brachten bekannte und weniger bekannte Gedichte zu Gehör. Mit dabei waren Rose Ausländer, Ingeborg Bachmann, Theodor Fontane, Robert Gernhardt, Else Lasker-Schüler und selbstverständlich… Weiterlesen 21. Februar 2021: „Lieblingsgedicht“ – Der Heinrich Heine Salon geht Online